Über uns

Der Leipzig-Almanach berichtet als Online-Feuilleton auf literarische Weise über Konzerte, Bühnenwerke, Ausstellungen, Kinofilme, Platten, Bücher und vieles mehr. Herausgegeben von der gemeinnützigen Gesellschaft für Kunst und Kritik Leipzig e.V., haben sich im Leipzig-Almanach seit seiner Gründung im Jahr 2000 knapp 3000 Texte angesammelt, die ein facettenreiches Abbild der Leipziger Kulturlandschaft entwerfen. Geschrieben worden sind sie von etwa 300 Autorinnen und Autoren. Wie auch die Redakteure arbeiten sie unabhängig und unentgeltlich. Wer mitschreiben mag, ist dazu herzlich eingeladen!

Die Herausgeber und Redakteure

Impressum
→ Kontakt zur Redaktion
Mitarbeit beim Leipzig-Almanach
→ Vereinsmitglied werden

 

Tipps

Westbesuch

Am 2. Dezember von 11 bis 17 Uhr steht das Kultur- und Stadtteilfest Westbesuch an. Diesmal wird es weihnachtlich.

Choreographien der Arbeit

Das Schauspiel Leipzig hat beim Autor Sascha Hargesheimer das Stück "Choreographien der Arbeit" in Auftrag gegeben. Uraufführung ist am 25. November um 20 Uhr in der Diskothek im Schauspielhaus.

EXTRAS

Out of Leipzig

Berichte aus der Hauptstadt und dem Rest der Welt

Friedrich-Rochlitz-Preis

Rückblick auf den Friedrich-Rochlitz-Preis für Kunstkritik 2015. Das nächste Mal findet der Schreibwettbewerb 2017 statt.

Lyrik & Prosa

Gedichte und Erzählungen im Leipzig-Almanach

Jugend-Almanach

Die Extra-Rubrik für junge Autorinnen und Autoren

Jetzt Mitglied werden!

Damit der Leipzig-Almanach nichtkommerziell bleibt, brauchen wir Ihre und Eure Unterstützung. Jetzt Vereinsmitglied werden! Als Dankeschön gibt es einen Kinogutschein.

Newsletter

 

Registrieren Sie sich für den Newsletter des Leipzig-Almanach