Jörn Seidel | Drucken23.01.2005 

Auf den Spuren des Una-Bombers

Ankündigung: „Das Netz” des Leipziger Filmemachers Lutz Dammbeck

Seit Mitte Januar geistert Unruhe stiftend ein Film durch die deutsche Kinolandschaft, dessen Regisseur einer der großen dieser Stadt ist. Der 1948 in Leipzig geborene Lutz Dammbeck ist Absolvent der hiesigen Hochschule für Grafik und Buchkunst. Heute lebt er in Hamburg und Dresden, wo er eine Professur an der Hochschule für Bildende Künste innehat. Namhaft sowohl als bildender Künstler, als Dokumentar-, Experimental- und Animationsfilmemacher wie auch als Kunstschaffender multimedialer Projekte, hat sich Dammbeck nun einem Thema zugewendet, dessen öffentliche Diskussion nicht Wenige scheuen. Sein neuer Dokumentarfilm Das Netz widmet sich der unheilvollen Verbindung von Kunst, Technologie und Mathematik, für die er die schillernde Figur des "Una-Bombers" ins Zentrum seiner Recherchen stellt.

Das Netz läuft derzeit im Programm des Cineding.

Bilder: b.film
1: Theodore Kaczynski; FBI-Foto nach der Verhaftung
2: Heinz von Foerster

Bildergalerie2 Bilder 

 

Kommentar hinzufügen

 
Fügen Sie hier Ihren Kommentar ein:
 
 
 

* Pflichtfeld

 

Tipps

Feuerwerk in der MuKo

Regisseur Axel Köhler lässt Paul Burkhards "Das Feuerwerk" in Leipzig vor dem Mauerfall spielen. Die nächsten Aufführungen in der Musikalischen Komödie: 16., 19., 27., 28. und 30. April.

Festival der Vokalmusik

Bei a capella 2019, dem internationalen Festival für Vokalmusik Leipzig vom 26. April bis 4. Mai, sind unter anderem das Huelgas-Ensemble aus Belgien und Aba Taano aus Uganda zu Gast.

EXTRAS

Out of Leipzig

Berichte aus der Hauptstadt und dem Rest der Welt

Jugend-Almanach

Die Rubrik für junge Autorinnen und
Autoren

Friedrich-Rochlitz-Preis

Texte zum Schreibwettbewerb Friedrich-Rochlitz-Preis für Kunstkritik

Lyrik & Prosa

Gedichte und Erzählungen im Leipzig-Almanach

Newsletter

Mit dem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat über die neuen Texte im Leipzig-Almanach. Das Abo können Sie jederzeit kündigen. Ihre E-Mail-Adresse geben wir ausschließlich zum Versand an die sichere Software Newsletter2Go weiter.