| Drucken17.10.2006 

„Journées Du Cinema Français” – Eine kleine Programmvorschau (Julie Kaiser)

Temps d`aller au cinéma!
Programmvorschau der 12. Französischen Filmtage
12. bis 29. November
www.franzoesische-filmtage.de

Vom 12. bis 29. November erhellen die "Journées Du Cinema Français" wieder die grauen Herbsttage. Für alle Frankophonen ist es bereits jetzt möglich im Programm zu stöbern. Die Kinos Cinémath?que Leipzig in der Nato, Passage Kinos Leipzig, Schaubühne Lindenfels, das LUX. KINO AM ZOO sowie das LUX PUSCHKINo in Halle zeigen eine bunte Mischung aus brandneuen und bekannten Filmen in Französisch mit Untertiteln.
Zum Auftakt läuft am Abend des 22.11.2006 in den Passage Kinos Paris, Je t`aime. Der Eröffnungsfilm erzählt 18 Geschichten über die Stadt und die Liebe in 22 verschiedenen Filmsprachen.

Die Reihe Déj?-vu setzt dieses Thema fort und zeigt "Paris in aktuellen französischen Filmen". In der Cinémath?que liegt der Schwerpunkt auf dem Schaffen von Isabelle Huppert, die in diesem Jahr ihren vermutlich 50.Geburtstag feiert. Des Weiteren laufen in der Nato zwei Filme der Brüder Dardenne, die im vorigen Jahr mit dem Publikumserfolgt L' Enfant vertreten waren.

Apropos Kind, für das jüngere Publikum läuft parallel in Leipzig das Ciné - Fete Jugendfilmfest. Neben schönen bekannten Filmen wie Le Papillon und Mr Ibrahim et les Fleurs de Koran umfasst das Programm auch Neuheiten. Alle Filme, gleich für welche Alterstufe, werden im Original mit Untertiteln gespielt und in der Schule vor- und nachbereitet.

Die französischen Wochen werden mir zwei Konzerten in der Schaubühne abgerundet. Stereo Total und Dahlia geben sich die Ehre.

Zum zweiten Mal in der Geschichte der Filmtage wird der Publikumspreis für den besten Premierenfilm vergeben. Unter den an der umfrage teilnehmenden Zuschauern werden attraktive Preise verlost.

Zum Programm siehe
www.franzoesische-filmtage.de(Julie Kaiser)

Bildergalerie2 Bilder 

 

Kommentar hinzufügen

 
Fügen Sie hier Ihren Kommentar ein:
 
 
 

* Pflichtfeld

 

Tipps

Recherche-Tool des Gewandhauses

Wer dirigierte 1819 das Neujahrskonzert des Leipziger Gewandhausorchesters? Fragen wie diese beantwortet die neue Online-Aufführungssuche auf der Website des Orchesters. Die Quelldatenbank dieses Recherche-Tools umfasst 7850 Datensätze von November 1781 bis heute.

Crowdfunding für Polyloid-Fest

Auch in diesem Jahr soll das im Spätsommer stattfindende Polyloid-Filmfest im Leipziger Osten für sein Publikum kostenfrei sein. Daher hat der Pöge-Haus e.V. zurzeit auf startnext.com eine Crowdfunding-Kampagne laufen.

Open-Air-Kinos

Kinovorstellungen unter freiem Himmel laufen im Juni und Juli auf der Feinkost, in der Baumwollspinnerei, auf Conne Island, auf der Rennbahn im Scheibenholz, im Autokino auf der Alten Messe, im Wanderkino auf der Großen Warze des Clara-Parks, im Pool Garden in der Kammgarnspinnerei und im Treppenkino an der Schaubühne Lindenfels.

EXTRAS

Out of Leipzig

Berichte aus der Hauptstadt und dem Rest der Welt

Jugend-Almanach

Die Rubrik für junge Autorinnen und
Autoren

Friedrich-Rochlitz-Preis

Texte zum Schreibwettbewerb Friedrich-Rochlitz-Preis für Kunstkritik

Lyrik & Prosa

Gedichte und Erzählungen im Leipzig-Almanach

Newsletter

Mit dem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat über die neuen Texte im Leipzig-Almanach. Das Abo können Sie jederzeit kündigen. Ihre E-Mail-Adresse geben wir ausschließlich zum Versand an die sichere Software Newsletter2Go weiter.