Antonia Racky | Drucken16.04.2017 

Anarcho-Wimmelbuch

Das Bilderbuch „Hier kommt keiner durch!“ hat wunderbare Illustrationen und eine wichtige Message

keiner_durch_642.jpg

Die rechte Seite im aufgeschlagenen Buch ist ganz weiß. Gar nichts ist darauf zu sehen. Auf der linken Seite steht Herr Aufpasser, der dafür sorgt, dass niemand auf die rechte Buchseite spaziert. Stück für Stück kommen immer mehr Menschen auf der linken Seite an, auch Tiere und sogar ein Gespenst, aber Herr Aufpasser bleibt hart, egal, wie oft sie alle fragen: Niemand kommt durch. Unerhört finden das die Ankommenden, die natürlich wissen wollen, wieso sie nicht nach Hause oder ihren Verabredungen dürfen. Das liegt daran, dass der General sich das Recht vorbehält, auf der leeren Buchseite die Geschichte zu betreten, wenn er mag, und so muss Herr Aufpasser eben diese Seite bewachen.

Aber dann kommt doch Bewegung in die Sache. Der Ball zweier Kinder kugelt nämlich beim Spielen auf die verbotene Seite und sie dürfen ihn tatsächlich holen. Was als Ausnahme beginnt, artet schon bald aus, der geschmeichelte Herr Aufpasser lässt alle Wesen bereitwillig auf die eben noch weiße Seite. Der Jubel ist groß, hält allerdings nur kurz, denn der erboste General und seine Armee treten auf … Was dann passiert, ist eine wunderbare Anstiftung zum zivilen Ungehorsam, eine Anregung zu hinterfragen und eigene Rechte mit Nachdruck einzufordern.

Es gelingt Isabel Minhós Martins und Bernardo P. Carvalho in charmanter Weise und mit wenigen Worten, rüberzubringen, wie groß die Ungerechtigkeit ist. Jede weitere Seite macht Lust darauf, mehr über die einzelnen Figuren zu erfahren, sie wiederzuentdecken und zu schauen, wie sie sich wehren. Hier kommt keiner durch! ist ansteckend und anregend, ein Buch für jedes Alter, das über die Zeichnungen schmunzeln und sich über die Geschichte ärgern lässt. Es lässt auch ins Gespräch kommen über Macht- und Unterdrückungsverhältnisse, über Grenzen und deren Legitimität. Das Buch ist gemacht für eine Zeit, in der sich demokratische Werte nicht als einfach gegeben herausstellen und in der Solidarität unter Menschen wichtiger ist denn je. Gemacht für unsere Zeit und vielleicht für alle Zeiten.

Isabel Minhós Martins & Bernardo P. Carvalho: Hier kommt keiner durch!

Klett Kinderbuch

Leipzig 2016

40 Seiten, 13,95 Euro

Kommentar hinzufügen

 
Fügen Sie hier Ihren Kommentar ein:
 
 
 

* Pflichtfeld

 

Tipps

Lange Nacht der Hörkunst

Vom 6. bis 18. Juli findet auf dem Richard-Wagner-Hain der 16. Leipziger Hörspielsommer statt. Schon am 23. Juni gibt es in Kooperation mit dem Hörspielsommer-Verein in der Schaubühne Lindenfels die „Lange Nacht der Hörkunst“.

Tanzabend im Schauspiel Leipzig

Das Leipziger Ballett und das Schauspiel Leipzig kooperieren für einen Tanzabend auf der Großen Bühne im Schauspielhaus. Titel: "Toot!" Vorführungen sind am 29. und 30. Juni sowie am 1. Juli.

Black Rebel Motorcycle Club

Die Band Black Rebel Motorcycle Club aus San Francisco gastiert am Dienstag, 19. Juni, um 20 Uhr im Werk 2 in Connewitz. Dann präsentieren sie ihr neues Album: "Wrong Creatures".

EXTRAS

Out of Leipzig

Berichte aus der Hauptstadt und dem Rest der Welt

Jugend-Almanach

Die Extra-Rubrik für junge Autorinnen und Autoren

Friedrich-Rochlitz-Preis

Rückblick auf den Friedrich-Rochlitz-Preis für Kunstkritik.

Lyrik & Prosa

Gedichte und Erzählungen im Leipzig-Almanach

Mitglied werden

Der Leipzig-Almanach braucht Ihre Unterstützung, damit er auch weiterhin nicht kommerziell bleibt. Werden Sie Vereinsmitglied! Als Dankeschön erhalten Sie einen Kinogutschein.

Newsletter

 

Registrieren Sie sich für den Newsletter des Leipzig-Almanach