Radjo Monk | Drucken17.05.2002 

Sieben Gedichte und ein Prolog (2)

Mulde bei Kössern

Im Schattenriß knorriger Obstbäume wandeln
alte Frauen auf dem Damm. Wie ein ausgezahnter
Kamm steigen Enten aus der Uferböschung, Steine
lugen vom Flußgrund. Ich träume: Wäre ich ein

Bauer und fände pflügend den Zündschlüssel
für den großen Wagen – ich führe am Himmel
dahin und würde lachen über meine Fragen
nach woher und wohin, denn alles läge noch
vor mir, auch der verlorene Sinn und ich

könnte die Enten einholen, sogar die Frauen,
die sich in der Januarsonne verjüngen.


Homepage von Radjo Monk

 

Tipps

Letztes Indie.Sein – Konzert 2019

Am 23.11.19 spielt die schwedische Sängerin Matilda Mard alias Many Voices Speak im Rahmen der Reihe „Indie.Sein“ im Pöge-Haus. Mit dabei ist die Leipziger Band HABL.

Französische Filmtage

Die Französischen Filmtage Leipzig feiern vom 20. bis 27. November ein Jubiläum: 25 Jahre gibt es das von Schaubühne Lindenfels und Passage-Kinos organisierte Filmfestival schon. Auch in diesem Jahr flimmern wie gewohnt aktuelle Produktionen und Klassiker des französischen Kinos über die Leinwand.

EXTRAS

Out of Leipzig

Berichte aus der Hauptstadt und dem Rest der Welt

Jugend-Almanach

Die Rubrik für junge Autorinnen und
Autoren

Friedrich-Rochlitz-Preis

Texte zum Schreibwettbewerb Friedrich-Rochlitz-Preis für Kunstkritik

Lyrik & Prosa

Gedichte und Erzählungen im Leipzig-Almanach

Newsletter

Mit dem Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat über die neuen Texte im Leipzig-Almanach. Das Abo können Sie jederzeit kündigen. Ihre E-Mail-Adresse geben wir ausschließlich zum Versand an die sichere Software Newsletter2Go weiter.